Hangabworkshops Basic 1 + 2 

Workshopinhalt Basic 1

  • Materialsicherheit
  • Fussmanschetten anlegen
  • Hangab-Lift bedienen
  • Berühren in Präsenz
  • Einladen der Spirits
  • Seilunterstützte Bodenarbeit
  • Haltungen für max. Wohlgefühl (Lifts)
  • Körperhaltungen wie z.B. der "Klippenspringer"
  • Tips  um das Loslassen zu unterstützen
  • Hangab-Yoga- (Sich selbst aushängen)

In den ersten beiden Tagen werden wir vertraut mit den Möglichkeiten von Hangab-Ground, wo der Oberkörper und der Kopf auf dem Boden bleibt. An den zwei anderen Tagen geht es dann so weit hoch, dass der Kopf über dem Boden ist. Jeder Teilnehmer wird täglich eine Session geben und eine bekommen.

 Es ist wirklich faszinierend und berührend jemanden in dieser kopfüber Haltung zu begleiten. Mehrmals wurde es schon von Workshopteilnehmern erwähnt:"Ich habe mich noch nie so präsent gefühlt wie beim erten Hangab das ich gab"!
 Präsenz ermöglicht intuitives Tun und Geschehen lassen. So werden Sie im Basic 1 vertraut werden mit dem Hangab-Lift, den Hangab- Grundtechniken und Hangab-Yoga (Sich selbst aushängen).

Obwohl es bei allen 3 aufeinanderbauenden Worshops darum geht Hangab zu erlernen und zu vertiefen ist es gleichzeitig ein tiefgehende, befreiende und reinigende Selbstheilung für jeden Einzelnen und die Gruppe. Es ist wie ein Domino-Effekt, sobald eine Person  anfängt loszulassen, was oft mit einem authenischen Ausdruck von Geräuschen (stöhnen vor Wohlgefühl, weinen, schluchzen, lachen...) verbunden ist, lassen sich die anderen davon anstecken und erinnern, ich darf ja auch loslassen.

Wir nutzen auch die herzöffnende Medizin des gemeinsamen Singens von inspierenden Songs- eine wunderbare Möglichkeit um ganz in die Präsenz zu gehen, zu geniessen und uns gegenseitig zu erheben.

Nach diesem Workshop können Sie ein Hangab-Set erwerben und entscheiden, ob Sie Hangab nur für sich selbst nutzen wollen oder ob Sie öffentlich damit wirken wollen, dann ist die Telnahme an Basic 2 und Profi verpflichtend!

           

Workshopinhalt Basic 2

  • Vor.-& Nachgespräch
  • Versch. Druckpunkte
  • Schwingen in Resonanz
  • Visuelles und intuitives Wahrnehmen von Blockaden
  • Intuitives Tun und sich leiten lassen
  • Versch. Körperhaltungen und Lifts, um das Loslassen im freien Hängen zu unterstützen
  • Eigene Körperhaltung beim Session geben
  • Umgang mit aufkommenden Emotionen

Am ersten Tag vertiefen wir Hangab-Ground, am zweiten geht es dann soweit hoch, dass der Kopf knapp über dem Boden ist und wir vertiefen dies. An den anderen zwei Tagen geht es dann endlich ganz hoch und Sie erfahren alle Möglichkeiten der Unterstützung und Begleitung im freien Hängen. Frei in der Luft, eröffnen sich nochmal andere Welten. Wenn der hängende Körper in drei Dimensionen bewegt, verdreht und gehalten wird, kann der Kopf wirklich loslassen und man hat das Gefühl in Schwerelosigkeit zu schweben.